Nelly Pütz – die Namensgeberin unserer Schule

Nelly Pütz wurde am 12. August 1939 in Köttenich in der Gemeinde Niederzier-Huchem-Stammeln geboren. Sie war das siebte von acht Kindern der Eheleute Max und Petronella Pütz. Der Vater war Verwaltungsangestellter bei der Kreisverwaltung in Düren.

 

1959 arbeitete Nelly Pütz als Erzieherin in einem Aachener Kindergarten. Sie betreute im Sommer dieses Jahres eine deutsche Kindergruppe während eines Ferienaufenthaltes im belgischen Seebad Middelkerke.

Am 22. Juli 1959 rettete Nelly Pütz am Strand von Middelkerke vier belgische Kinder vor dem ertrinken. Beim Versuch, weitere Kinder vor dem Ertrinken zu retten, verunglückte sie selbst tödlich.

 

Frau Pütz wurde am 27. Juli 1959 in Huchem-Stammeln in einem von der Gemeinde zur Verfügung gestellten Wahlgrab beerdigt. Die Gemeinde benannte auch eine Straße nach ihr.

 

Der belgische König hat am 17. September 1959 bei einem Besuch belgischer Truppen in der Bundesrepublik die Verstorbene geehrt, indem er in Lüdenscheid den Kindergarten für belgische Kinder einweihte, der seitdem den Namen "Nelly-Pütz-Kindergarten" trägt.

 

Am 10. Mai 1962 überreichte der belgische Botschafter der Mutter der Verstorbenen, stellvertretend für ihre Tochter, die höchste Auszeichnung des belgischen Königs für Tapferkeit und persönlichen Einsatz.

 

Landrat Kaptain teilte am 11. März 1989 der Öffentlichkeit mit, dass die "Gewerblich-Hauswirtschaftlichen und Sozialpädagogischen Schulen" des Kreises Düren in "Nelly-Pütz-Schule" umbenannt werden.

 

 

Nelly-Pütz-Berufskolleg

des Kreises Düren
Zülpicher Straße 50
52349 Düren

Tel. 02421.9541.0

sekretariat@nellypuetzberufskolleg.de